Ravioli mit Ricotta-Füllung und Thymianöl

 

 

Ravioli mit Ricotta-Füllung und Thymianöl

Ich liebe Pfeffer wie auch scharf gewürzte Gerichte. Auch ohne Magen habe ich keine Probleme mit Gewürzen. Es kann sich sogar sehr wohltuend anfühlen wenn ich beispielsweise etwas mit Peproncino (ohne Kerne) esse, breitet sich eine angenehme Wärme vom Bauch bis in die Kehle aus. Manchmal darf man auch die angenehmen Seiten der Gastrektomie erwähnen.

Zutaten: für 2 Personen

  • 250 Ricotta
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 1 Zitrone (nur abgeriebene Schale)
  • ½ TL Salz
  • wenig Pfeffer 
  • 2 Rollen Pastateig
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Thymianblättchen
  • 1 TL gefriergetrocknete rosa Pfefferkörner zerdrückt

Zubereitung:

  1. Ricotta, Parmesan und Eigelb verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und Zitronenschale dazureiben.
  2. Für das Formen der Ravioli gibt es verschiedene Methoden. Ich verwende einen „Ravioli-Täschler“. Die Breite der Pastarollen ist exakt auf diesen Täschler abegestimmt, was die Herstellung der Ravioli nicht nur vereinfacht sondern auch erheblich Zeit einspart.
  3. Die Ravioli im Salzwasser ca. 5 Min. ziehen lassen, abtropfen und warm stellen.
  4. Das Olivenöl in einer Pfanne warm werden lassen, Thymianblättchen und die zerdrückten rosa Pfefferkörner beigeben, mischen und über die Ravioli träufeln.

Parmesan dazu servieren.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.