Gyoza – Japanische Ravioli

Gyoza sind ursprünglich aus China, zählen aber heute zu den traditionellen Japanischen Gerichten. Da die Herstellung der Teigrondellen sehr aufwendig ist, kaufe ich die Gyoza-Teigrondellen tiefgefroren beim Japaner. Man kann die Gyoza verschiedenartig füllen und der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Gyoza

Zutaten: für 24 Stück

  • 5 Chinakohlblätter ohne Strunk
  • 2 TL Salz
  • 200 g Schweinefleisch gehackt
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Mirin
  • 1 EL Sake
  • 1 EL Sesamöl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Schnittlauch feingehackt
  • 1 Stk Ingwer  (1 – 2 cm) gehackt 
  • 1 Knoblauchzehe gehackt
  • 24 Stk Gyoza-Teigblätter
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Sesamöl

Sauce:

  • 6 EL Sojasauce
  • 6 EL Reisessig
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Sesamöl

Zubereitung:

  1. Den Chinakohl feinschneiden, Salz darüberstreuen und etwa 15 Min. ziehen lassen. Mit den Händen ausdrücken und in eine Schüssel geben.
  2. Alle Zutaten bis und mit Schnittlauch zugeben und mischen.
  3. Den Ingwer und den Knoblauch kurz im warmen Öl anbraten. (Diesen Prozess empfehle ich allen, die die gleichen Verdauungsprobleme wie ich haben.) Danach ebenfalls hinzufügen.
  4. Alle Zutaten ca. 3 Min. mit den Händen durchkneten.
  5. Die Gyoza-Teigrondellen auf einem Küchentuch ausbreiten. Auf jede Rondelle ein TL Füllung geben. Die Rondellen rundherum mit Wasser benetzen, in die Hälfte umlegen (Halbmonde) und gut andrücken und mit den Fingern in Falten legen.
  6. Für die Sauce alle Zutaten verrühren und beiseitestellen.
  7. In einer Bratpfanne Sonnenblumen- und Sesamöl erhitzen und die Gyoza bei mittlerer Temperatur einseitig braun braten. 300 ml Wasser hinzufügen und 7 Minuten zugedeckt garen. Den Deckel entfernen und alles Wasser verdampfen lassen.
  8. Zusammen mit der Sauce servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.