Japanischer Schweinebraten mit Anis

Ich war insgesamt 8 Wochen in Japan und hatte Gelegenheit, viele traditionelle Gerichte zu kosten, wovon „Ramen“ zu den wichtigsten gehört. Allein in Tokio gibt es mehr als 5’000 Ramenlokale. Die Rezepte sind meist regional geprägt und die verschiedenen Rezepte werden von den Restaurants geheimgehalten. Unter Ramen versteht man ein japanisches Nudelsuppengericht, das ursprünglich von… Japanischer Schweinebraten mit Anis weiterlesen

Lackiertes Wachtelbrüstchen mit Kaki

Zum Glück können wir in der Küche dafür sorgen, dass nicht jeder Tag dem anderen gleicht. Für mich ist es wichtig, wenn immer möglich, für Abwechslung zu sorgen und saisonale Gerichte zu kochen. Da die Kaki-Saison nun zu Ende geht, wollte ich nochmals etwas mit dieser sehr schmackhaften Frucht zubereiten.  Zum ersten Mal habe ich… Lackiertes Wachtelbrüstchen mit Kaki weiterlesen

Seelachs an Miso-Marinade

Für dieses Rezept eignen sich auch andere Meeresfische. Der Seelachs ist nicht mein Lieblingsfisch aber zusammen mit der Miso-Marinade war das Resultat perfekt. Die Eigenschaften der Misopaste und die medizinische Wirkung auf unseren Körper  habe ich bereits in einem früheren Beitrag erwähnt.   Zutaten: für 2 Personen 125 ml Mirin 125 ml Sake 25 g… Seelachs an Miso-Marinade weiterlesen

Misosuppe mit Gemüse und Rindfleisch

Nach einem Spaziergang, ohne Maske, in der farbenprächtigen Natur, eine wärmende Suppe !     Zutaten: für 2 Personen 100 g Karotten 100 g Kartoffeln 50 g weisser Rettich (Daikon oder Bierrettich) 50 g Knollensellerie 8 dl Dashi-Brühe 1 EL Sake 2 EL Misopaste 1 Bund Schnittlauch 150 g Rindshuft Salz und Pfeffer aus der… Misosuppe mit Gemüse und Rindfleisch weiterlesen

Lachs mit mariniertem Gemüse

  Zutaten:  für 2 Personen 100 ml Dashibrühe 40 ml Sojasauce 50 ml Reisessig 2 EL Zucker 1 Bio-Zitrone 50 g Stangensellerie 50 g Karotten 1 kleines Stück Ingwer 1 Frühlingszwiebel (nur den grünen Teil verwenden) oder Schnittlauch 1 Peperoncino entkernt und feingehackt 300 g Lachsrücken Salz und Pfeffer aus der Mühle etwas Mehl zum… Lachs mit mariniertem Gemüse weiterlesen

Bern grüsst Japan – Suppe mit weissen Spargeln und Soba-Nudeln

Bern während des Lockdowns … menschenleer! Ruhig! Angenehm oder beunruhigend? Erinnerungen an Japan… vereinsamte Kirschblüten Noch ist ungewiss, ob wir nächstes Jahr wieder nach Japan reisen dürfen. Mein heutiger Beitrag widme ich meinen ausgewanderten Freunden in Nara. Das gemeinsame Kochen fehlt mir sehr! Zutaten : für 2 Personen 50 g Soba-Nudeln aus Uchi 2 Eier… Bern grüsst Japan – Suppe mit weissen Spargeln und Soba-Nudeln weiterlesen

Japanischer Matcha-Cake

Obwohl erst Februar ist, blühen bei uns bereits die ersten Bäume. So schweiften meine Gedanken nach Japan und entstanden ist ein Japanischer Cake mit Matcha-Pulver. Das Matcha-Pulver wird wird in Japan hauptsächlich in Form von Tee konsumiert. Der wichtigste und bekannteste Produzent in Japan für das Matcha-Pulver ist der Ort Uji.   Zutaten: für eine… Japanischer Matcha-Cake weiterlesen

Entenfilet – Aiguillettes de canard

Ich hoffe, meine Familie in Südwestfrankreich ist mir nicht böse, wenn sie sieht, was ich mit dem traditionellen Entenfilet gemacht habe. Wir haben diese Woche die erste Lieferung  von Bio-Orangen aus Sizilien erhalten, weshalb ich diese unbedingt in mein Rezept aufnehmen wollte.  Zutaten : für 2 Personen 250 – 300 g Entenfilets (aiguillettes) Salz und… Entenfilet – Aiguillettes de canard weiterlesen

Gyoza – Japanische Ravioli

Gyoza sind ursprünglich aus China, zählen aber heute zu den traditionellen Japanischen Gerichten. Da die Herstellung der Teigrondellen sehr aufwendig ist, kaufe ich die Gyoza-Teigrondellen tiefgefroren beim Japaner. Man kann die Gyoza verschiedenartig füllen und der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.  Zutaten: für 24 Stück 5 Chinakohlblätter ohne Strunk 2 TL Salz 200 g Schweinefleisch… Gyoza – Japanische Ravioli weiterlesen

Wrap auf japanische Art

Die Verpackung in Japan ist ebenso wichtig wie der Inhalt. Nicht nur Gegenstände zum Verschenken werden hübsch verpackt, sondern auch Nahrungsmittel. Dabei ist die Verpackung auch gleichzeitig mit Zusatzfunktionen verbunden. Besonders praktisch zum Mitnehmen finde ich persönlich die „Onigiri“. Onigiri sind japanische Reisbällchen, meist umhüllt mit einem Nori-Algenblatt, das auch nach Stunden noch trocken ist… Wrap auf japanische Art weiterlesen