Avenches – Papet vaudois (Waadtländer Lauchgemüse)

Avenches – Aventicum –  ist die Hauptstadt des römischen Helvetiens und wurde im 2. Jh. von Kaiser Augustus gegründet. Die Kleinstadt liegt im Kanton Waadt nahe der Grenze zu Freiburg. Das Zentrum des Städtchens mit seinen Laubengängen und den Fassaden im Gotik- und Renaissance-Stil lädt zum Verweilen ein. Das Schloss Avenches im Stil der Renaissance… Avenches – Papet vaudois (Waadtländer Lauchgemüse) weiterlesen

Engadin – Forellenfilets mit Äpfeln

Das Engadin liegt im Herzen des Berninagebiets und ist ein Hochtal im Kanton Graubünden, dem östlichsten Teil der Schweiz. Es ist eines der höchstgelegenen bewohnten Täler Europas. Man spricht hier die vierte Landessprache der Schweiz, das Rätoromanisch. In den Wäldern leben Rothirsche und Rehe und im Gebirge Gämse und Steinböcke. Mit der Rhätischen Bahn erreicht… Engadin – Forellenfilets mit Äpfeln weiterlesen

Lackiertes Wachtelbrüstchen mit Kaki

Zum Glück können wir in der Küche dafür sorgen, dass nicht jeder Tag dem anderen gleicht. Für mich ist es wichtig, wenn immer möglich, für Abwechslung zu sorgen und saisonale Gerichte zu kochen. Da die Kaki-Saison nun zu Ende geht, wollte ich nochmals etwas mit dieser sehr schmackhaften Frucht zubereiten.  Zum ersten Mal habe ich… Lackiertes Wachtelbrüstchen mit Kaki weiterlesen

Pastinaken- Kakisuppe

Eine kulinarische Reise nach Japan mit dieser Suppe! In dieser Jahreszeit werden in Japan neben den Mandarinen auch Kaki angeboten. In Japan ist die Kaki ein Symbol des Glücks, weshalb es ein Brauch ist, diese Frucht am Neujahrstag zu essen. Aufgrund ihrer vielen Vitamine, gelten Kakis als gesund. Sie enthalten vor allem Vitamin A. Die… Pastinaken- Kakisuppe weiterlesen

Tessin – Rindsschmorbraten – Brasato al Merlot

In den kleinen Dörfern im Tessin werden in den sogenannten Grottos Spezialitäten aus der Region angeboten. Teilweise wird die Polenta noch auf dem Feuer zubereitet. Der Rindsschmorbraten ist ein typisches Gericht der Region. Das Fleisch wird in einem regionalen Rotwein während der Nacht mariniert und in der Marinada geschmort. Da dieses Gericht leider ziemlich viele… Tessin – Rindsschmorbraten – Brasato al Merlot weiterlesen

Sardinen – Pasta aus dem Notvorrat

Faou ist eines der schönsten Dörfer Frankreichs. Wenn man in der Bretagne unterwegs ist, würde ich diesen kleinen idyllischen Ort unbedingt besuchen. Faou Für mich ist die „Pointe du raz“ die schönste Klippe in der Bretagne! Allerdings war es an diesem Tag ziemlich ruhig. Beeindruckend ist die Spitze bei Wind und wenn die Wellen gegen… Sardinen – Pasta aus dem Notvorrat weiterlesen

Andalusien – Crevetten Pil Pil

Für jemanden, der keine Zwiebeln, Tomaten und Peperoni essen kann, ist Andalusien nicht einfach als Urlaubs-Destination. Wie immer,  war ich mit meiner Liste mit allen Nahrungsmitteln, die ich nicht mehr vertrage, in Spanischer Übersetzung unterwegs. Eine halbe Portion zu bestellen war nicht problematisch und sogar den „arroz negro“ durfte ich in angepasster Form kosten. Mit… Andalusien – Crevetten Pil Pil weiterlesen

Bretagne 3 – Jakobsmuscheln

Die kleine, paradiesische Insel Batz erreicht man mit dem Schiff in 15 Minuten ab Roscoff. Da auf der Insel ein mildes Klima herrscht, ist die Pflanzenwelt bunt und vielfältig. Viele Wege der Küste entlang laden zum Wandern und Verweilen ein. Für Mutige gibt es schöne Strände zum Baden. Bei Ebbe findet man Muscheln und Meeresfrüchte… Bretagne 3 – Jakobsmuscheln weiterlesen

Bretagne 2 – Roscoff – Omelette mit Algenblatt

Auf dem Weg von Saint-Malo nach Roscoff, empfehle ich, einen Abstecher zur Perros Guirec Spitze. In Roscoff wurde 1899 das erste Thalassotherapiezentrum Frankreichs eröffnet. Roscoff ist auch bekannt für die Algenproduktion. Eine verwahrloste Eisenbahnlinie erinnert an den Wilden Westen.   In der ganzen Bretagne findet man zahlreiche „Crêperies“. Die süsse Variante der Pfannkuchen wird meist… Bretagne 2 – Roscoff – Omelette mit Algenblatt weiterlesen

Bretagne 1 – gefüllte Eier mit Sardinen

Die Bretagne ist eine grosse Halbinsel und liegt im westlichsten Teil Frankreichs. Obwohl der Mont St. Michel nicht zur Bretagne gehört, zwingt sich ein Besuch auf, wenn man sich in der Region von Saint-Malo aufhält. Die Abtei ist ein bekanntes Reiseziel und deshalb würde ich empfehlen vor 9 Uhr morgens vor Ort zu sein. Auf… Bretagne 1 – gefüllte Eier mit Sardinen weiterlesen