Tessin – Rindsschmorbraten – Brasato al Merlot

In den kleinen Dörfern im Tessin werden in den sogenannten Grottos Spezialitäten aus der Region angeboten. Teilweise wird die Polenta noch auf dem Feuer zubereitet. Der Rindsschmorbraten ist ein typisches Gericht der Region. Das Fleisch wird in einem regionalen Rotwein während der Nacht mariniert und in der Marinada geschmort. Da dieses Gericht leider ziemlich viele… Tessin – Rindsschmorbraten – Brasato al Merlot weiterlesen

Sardinen – Pasta aus dem Notvorrat

Faou ist eines der schönsten Dörfer Frankreichs. Wenn man in der Bretagne unterwegs ist, würde ich diesen kleinen idyllischen Ort unbedingt besuchen. Faou Für mich ist die „Pointe du raz“ die schönste Klippe in der Bretagne! Allerdings war es an diesem Tag ziemlich ruhig. Beeindruckend ist die Spitze bei Wind und wenn die Wellen gegen… Sardinen – Pasta aus dem Notvorrat weiterlesen

Andalusien – Crevetten Pil Pil

Für jemanden, der keine Zwiebeln, Tomaten und Peperoni essen kann, ist Andalusien nicht einfach als Urlaubs-Destination. Wie immer,  war ich mit meiner Liste mit allen Nahrungsmitteln, die ich nicht mehr vertrage, in Spanischer Übersetzung unterwegs. Eine halbe Portion zu bestellen war nicht problematisch und sogar den „arroz negro“ durfte ich in angepasster Form kosten. Mit… Andalusien – Crevetten Pil Pil weiterlesen

Bretagne 3 – Jakobsmuscheln

Die kleine, paradiesische Insel Batz erreicht man mit dem Schiff in 15 Minuten ab Roscoff. Da auf der Insel ein mildes Klima herrscht, ist die Pflanzenwelt bunt und vielfältig. Viele Wege der Küste entlang laden zum Wandern und Verweilen ein. Für Mutige gibt es schöne Strände zum Baden. Bei Ebbe findet man Muscheln und Meeresfrüchte… Bretagne 3 – Jakobsmuscheln weiterlesen

Bretagne 2 – Roscoff – Omelette mit Algenblatt

Auf dem Weg von Saint-Malo nach Roscoff, empfehle ich, einen Abstecher zur Perros Guirec Spitze. In Roscoff wurde 1899 das erste Thalassotherapiezentrum Frankreichs eröffnet. Roscoff ist auch bekannt für die Algenproduktion. Eine verwahrloste Eisenbahnlinie erinnert an den Wilden Westen.   In der ganzen Bretagne findet man zahlreiche „Crêperies“. Die süsse Variante der Pfannkuchen wird meist… Bretagne 2 – Roscoff – Omelette mit Algenblatt weiterlesen

Bretagne 1 – gefüllte Eier mit Sardinen

Die Bretagne ist eine grosse Halbinsel und liegt im westlichsten Teil Frankreichs. Obwohl der Mont St. Michel nicht zur Bretagne gehört, zwingt sich ein Besuch auf, wenn man sich in der Region von Saint-Malo aufhält. Die Abtei ist ein bekanntes Reiseziel und deshalb würde ich empfehlen vor 9 Uhr morgens vor Ort zu sein. Auf… Bretagne 1 – gefüllte Eier mit Sardinen weiterlesen

Japanreise 2018 (6) – Kyoto – Uji – Kanazawa – Tsukemono

Mit diesem Beitrag möchte ich meine Japanreise abschliessen. Kyoto ist die Hochburg der Gastronomie. In vielen Restaurants wird ein „Überraschungsmenu“ angeboten, was prinzipiell sehr spannend , aber leider für Personen ohne Magen nicht besonders verlockend oder empfehlenswert ist. Schade…! Die Stadt verbirgt viele  Sehenswürdigkeiten. Somit drängt sich ein Besuch in Kyoto buchstäblich auf, wenn man… Japanreise 2018 (6) – Kyoto – Uji – Kanazawa – Tsukemono weiterlesen

Japanreise 2018 (4) – Daikon

Den japanischen Daikon, Rettich, findet man in Japan jeden Tag auf dem Tisch. Man findet ihn als Beilage und zu einem typischen Japanischen Essen, als eingelegtes Gemüse, Tsukemono, geraffelt im Salat oder in einer Sauce, frittiert als Gemüse, Tempura oder als Einlage in Suppen und Eintöpfen.  Bei uns gibt es den echten „Japanischen Rettich“ leider… Japanreise 2018 (4) – Daikon weiterlesen

Japanreise 2018 (3) – Hongu – Miyajima – Nagasaki

Will man einige Tage die Natur geniessen und der Hektik entfliehen,  ist die Region von Hongu ein idealer Ort. Der Kumano Kodo ist einer der Pilgerwege, der den Status des Welterbes hat. Ruhige Wanderwege führen durch den Wald zu den verschiedenen Tempeln. Die Gegend ist auch bekannt für die heissen Quellen, „Onsen“ genannt. Ein steiler… Japanreise 2018 (3) – Hongu – Miyajima – Nagasaki weiterlesen