Pouletschenkel Kari Kari

  Anmerkungen: Karikari bedeutet knusprig. Die Japanische Sprache hat viele dieser Onomatopöien. Die wahrscheinlich bekannteste in unserem Sprachgebrauch ist „doki doki“ und steht für Herzpochen. Andere Wörter, die für mich persönlich lustig klingen sind: „girigiri“ (gerade rechtzeitig), „guzuguzu“ (langsam, träge), „piripiri“ (sich aufregen), usw. Zutaten: für 4 Personen 4 Pouletschenkel mit Haut aber ohne Knochen… Pouletschenkel Kari Kari weiterlesen

Pouletbrust überbacken

  Anmerkung: Darauf achten, dass die Dosentomaten geschält sind (Pelati) Zutaten: für 4 Personen 1 Knoblauchzehe 2 EL Olivenöl 2 EL Tomatenpüree 2 dl Gemüsebouillon 400 g Dosentomaten gehackt Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle 4 Pouletbrüstchen Öl zum Anbraten ( z.Bsp. Holle Rapsöl) ½ Bund Basilikum 2 Kugeln Mozzarella (200 – 300 g insgesamt)… Pouletbrust überbacken weiterlesen

Thai-Poulet mit Cashew-Nüssen

  Anmerkungen: Meistens werden in der asiatischen Küche Kefen (Zuckererbsen) verwendet. Leider können Magenlose die Hülse nicht mehr verdauen, weshalb ich  dieses Rezept mit Gartenerbsen zubereitet habe. Auch die Zwiebeln dürfen nicht mehr ins Essen. Zutaten: für 4 Personen 3 EL Austernsauce 2 EL Maizena 2 EL Wasser 500 g Pouletbrüstli in feinen Streifen Erdnussöl 1… Thai-Poulet mit Cashew-Nüssen weiterlesen