Lauwarmer Saibling auf Salatbett

Saiblingfilet auf Salatbett

Zutaten: für 2 Personen

  • 2 kleine Saiblingfilets oder Lachs
  • 3 dl Fischbouillon
  • 1 dl Weisswein
  • 2 Fenchelknollen
  • 6 Spargeln
  • 6 Radiesli
  • 1Bio- Zitrone abgeriebene Schale
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 25 g Jungsalatblätter
  • 2 EL Cashewnüsse

Zubereitung:

  1. Den Fenchel rüsten, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Im Salzwasser gar kochen.
  2. Die Spargeln schälen, harte Enden abschneiden und im Dampfkörbchen weichgaren. Beiseite stellen.
  3. Inzwischen für die Salatsauce Honig, Senf, Sojasauce, Zitronensaft und Olivenöl in einer Schüssel mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Die abgetropften Fenchel zur Sauce geben, mischen und etwas ziehen lassen.
  5. Die Fischbouillon mit dem Weisswein aufkochen. Das Dampfkörbchen mit etwas Olivenöl einpinseln. Die Saiblingfilets mit Salz und Pfeffer würzen, mit der Haut nach oben ins Dampfkörbchen geben, etwas Olivenöl darüberträufeln und während ca. 5 – 10 Min. über dem Fischsud sanft dämpfen. Die Haut abziehen und etwas geriebene Zitronenschale darüberstreuen.
  6. Die Cashewnüsse grob hacken und in einer Bratpfanne ohne Fett leicht rösten.
  7. Den Fenchel in der Mitte eines Tellers aufschichten, die Jungsalatblätter, Spargeln und Radiesli beigeben. Den Rest der Salatsauce darübergiessen. Den Fisch auf das Salatbett legen, Die Nüsse rundherum verteilen.

Anmerkung: Selbstverständlich kann der Fenchel für den Salat auch roh verwendet werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.