Rotzungenfilets mit Federkohl-Reis

Federkohl, auch Grünkohl oder Kale genannt,  ist nicht nur ein Trendgemüse, sondern auch eine der wenigen Kohlvarianten, die auch wir „Magenlose“ gut assimilieren. Der Federkohl liefert viele Nährstoffe, Eisen, Eiweiss und Antioxidanten sowie reichlich Vitamin C. Verwendet werden nur die Blätter.

Rotzungenfilets Federkohlreis

 

Zutaten: für 4 Personen

  • 200 g Langkornreis
  • 1 EL Butter
  • 200 g Federkohl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 2 dl Orangensaft frisch gepresst
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Schalotte fein gehackt
  • 100 g Butter kalt und in Stücken geschnitten
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 600 g Rotzungenfilets
  • Bratbutter

Zubereitung:

  1. Ofen auf 80°C vorheizen
  2. Reis im siedenden Salzwasser weich kochen, abtropfen.
  3. In derselben Pfanne Butter erwärmen und den geschnittenen Federkohl während 10 Min. dämpfen, mit Salz und Pfeffer  würzen, Reis daruntermischen und warm stellen.
  4. Orangen- und Zitronensaft mit der Schalotte in einer Pfanne aufkochen und auf ca. 4 EL reduzieren. Absieben und den Saft (natürlich ohne Schalotten) zurück in die Pfanne geben, erhitzen und die Butter unter Rühren portionsweise beigeben. Die Sauce darf nicht kochen und deshalb sollte dieser Vorgang wenn möglich nicht auf der Herdplatte erfolgen. Die Sauce würzen und warm halten.
  5. Den Fisch mit etwas Salz und Pfeffer würzen, die Bratbutter erhitzen und die Fischfilets beidseitig je ca. 1 – 1½ Min. braten.
  6. Zusammen mit der Orangenbutter und dem Reis servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.