Luzern – Felchenfilets auf Spinatbett

Die Stadt Luzern liegt am Vierwaldstättersee und ist Ausgangspunkt für viele Ausflüge in die Zentralschweiz.

Luzern am See

Die mittelalterliche Kapellbrücke, ein Wahrzeichen von Luzern, verbindet die Alt- und Neustadt. Sie ist eine der ältesten überdachten Holzbrücken in Europa.

Kapellbrücke

Mit Fresken geschmückte Häuser umsäumen in der Altstadt Plätze und Gassen.

 

Luzern Innenstadt
Luzern Altstadt

Felchenfilet auf Spinatbett

Felchenfilet auf Spinatbett

 

Wie überall in der Schweiz, hat auch Luzern ihre kulinarischen Spezialitäten. Fisch aus dem Vierwaldstättersee findet man als typische Mahlzeit in der Region. Der einheimische Fisch des Vierwaldstättersees ist das „Albeli“, eine Felchenart. Es gibt keine eindeutige Erklärung, wenn man über den Unterschied von „Felchen“ und „Albeli“ spricht. Es scheint, dass der Fisch einem bestimmten See zuzuordnen wäre. So stammt mein Felchenfilet vom Nachbarsee des Vierwaldstättersees. 

Zutaten: für 2 Personen

  • 250 – 300 g Felchenfilets
  • etwas Mehl zum Bestäuben
  • 1 EL Bratbutter
  • 6 Stk Cherry Tomaten
  • Dill
  • 10 g Butter
  • 3 EL eingedickter Aceto Balsamico
  • 200 g Jungspinat
  • 3 EL Weisswein
  • 3 EL Bouillon
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle und Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Backofen auf 60°C vorwärmen.
  2. Die Cherry Tomaten kurz in siedendes Wasser eintauchen, schälen und halbieren.
  3. Die Felchenfilets mit Salz und Pfeffer würzen und mit wenig Mehl bestäuben. Bratbutter in einer Pfanne erhitzen und die Felchenfilets auf der Hautseite 1 Min. braten, wenden und weitere 30 Sek. braten, im Ofen warmhalten.
  4. Die Tomaten mit dem Dill in derselben Pfanne kurz erhitzen, Balsamico zufügen und über die Felchenfilets giessen.
  5. Gleichzeitig etwas Butter in einem Topf erwärmen, den gewaschenen Jungspinat beigeben, den Weisswein und die Bouillon dazugeben und einkochen lassen. Würzen mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Etwas Butter dazugeben.
  6. Die Felchenfilets über dem Spinat anrichten.

Servieren mit Kartoffeln, die man im Salzwasser mit einem TL Kümmel garkocht, kurz in der warmen Butter wendet und Petersilie darüberstreut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.