Spaghetti mit Crevetten und Zucchetti

Pasta wird prinzipiell gut vertragen von Personen ohne Magen. Allerdings hat man mich schon informiert über Probleme mit Spaghetti. Es ist nicht sehr italienisch aber wir sollten die Spaghetti möglichst kleinschneiden vor dem Essen, damit sie nicht in der ganzen Länge in den Verdauungstrakt gelangen.

Spaghetti mit Crevetten und Zucchetti

Zutaten: für 2 Personen

  • 200 g tiefgekühlte Crevetten
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 kleine Zucchetti
  • 1 EL Butter
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 dl Weisswein
  • 2 EL glatte Petersilie
  • 1 Stängel Minze kleingeschnitten
  • 1 Bio-Zitrone
  • 150 g Spaghetti

Zubereitung:

  1. Die Zucchetti in Julienne von 5 cm Länge schneiden.
  2. Die Crevetten auftauen mit Salz und Pfeffer würzen, das Öl in einer Bratpfanne erhitzen, die Knoblauchzehe und die Crevetten beigeben und beidseitig ca. 1 1/2 Min. scharf anbraten. Herausnehmen und warmhalten. Die Knoblauchzehe wird in diesem Gericht nicht mitgegessen.
  3. Die Zucchetti mit dem Butter in derselben Pfanne anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und den Wein dazugiessen, ca. 5 Min. köcheln.
  4. In der Zwischenzeit die Spaghetti gemäss Anweisung al dente kochen, etwas Kochwasser zu den Zucchetti geben und die Spaghetti abgiessen.
  5. Die Crevetten wieder zu den Zucchetti geben, Petersilie und Pfefferminze daruntermischen und nochmals aufkochen. Die Schale einer halben Zitrone darüberreiben und alles mit den Spaghetti mischen.

Jetzt hoffen wir nur, dass wir bald wieder nach Italien reisen dürfen !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.