Amalfiküste – Pasta mit Fisch und Zucchetti

Eine Woche mit dieser Sicht in einem kleinen Dorf neben Amalfi, in Conca dei Marini, ist das Paradies auf Erden.

Conca dei Marini

Von Salerno führt eine kurvenreiche Küstenstrasse nach Amalfi. Amalfi ist der bekannteste Ort entlang der Küste. Amalfi hatte lange das Monopol des Exports von Italienischen Produkten auf dem Thyrrenischen Meer und zurück vom Orient kamen Gewürze, Parfums, Perlen, Stoff und Teppiche.

Der orientalische Einfluss im Stadtinnern erkennt man an der Verteilung der Häuser und den schmalen Gassen, die wie ein Labyrinth miteinander verbunden sind.

Amalfi

Amalfi

Amalfi

Berühmt sind die Amalfi-Zitronen mit dem einzigartigen Geschmack, den man in keiner anderen Zitrone wiederfindet. Leider ist die Ernte und das Anbaugebiet zu klein und selbst für den Eigenverbrauch nicht mehr ausreichend, um die Zitrone in andere Länder zu exportieren.

Amalfi-Zitrone

Etwas oberhalb der Küste liegt der kleine Ort Ravello. Neben der tollen Sicht ist das Bergdorf auch bekannt für das Festival, das man Richard Wagner gewidmet hat.

Sicht von Ravello auf die Küste

Ravello

Pasta mit Fisch und Zucchetti

Im südlichen Teil Italiens kombiniert man Pasta mit Meeresfrüchen, meistens Muscheln, und Gemüse. Leider sind die Muscheln für Magenlose nicht unbedingt empfehlenswert, da sie nur schwer verdaulich sind. Aus diesem Grunde habe ich eine Variante mit Fisch und Gamberoni (kleine Crevetten) geschaffen, die sich diesem köstlichen Gericht von Pasta annähert.

Pasta mit Fisch und Zucchetti

Zutaten: für zwei Personen

  • 200 g Zucchetti
  • 200 g Fisch ohne Haut (einen Fisch wählen, der auch nach dem Kochen noch fest ist)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 100 g Gamberoni
  • 2 EL Öl
  • 1 dl Weisswein
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 200 g Pasta

Zubereitung:

  1. Die Zucchetti waschen und in kleinste Würfel schneiden.
  2. Den Fisch in Würfel schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Das Öl in einer Bratpfanne erwärmen, die Knoblauchzehe halbieren und das Öl damit parfümieren, den Fisch anbraten und am Schluss etwas Zitronensaft darüberträufeln. Aus der Pfanne nehmen und ohne Knoblauch warmhalten.
  4. Die Gamberoni in der gleichen Pfanne kurz wärmen und zum Fisch geben.
  5. Etwas Öl nachgiessen und die Zucchettiwürfel scharf anbraten, mit dem Weisswein ablöschen und zugedeckt weichgaren. Am Ende mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Inzwischen die Pasta al dente kochen und etwas Kochwasser zu den Zucchetti geben.
  7. Zucchetti, Fisch und Gamberoni mit der Pasta mischen und mit Olivenöl überträufeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.